Verfahren

In Wäschereibetrieben steigt der Anspruch auf Hygiene, Qualität, Sicherheit und Kostenersparnis stetig. Zusammen mit Ihnen erarbeiten wir ein Konzept, das die Leistung und Sicherheit Ihres Betriebes optimiert. Die eingesetzten Produkte und Verfahren sind genau auf Ihren Betrieb und Ihre Bedürfnisse zugeschnitten – effizient und sicher. Dadurch gewährleisten wir Einsparungen bei Produkt-, Wasser- und Energieverbrauch.

ECOSAN 3.0-Verfahren

Effizientes Management der Ressourcen Wasser, Wärme und Energie sind für die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der Wäschereien von entscheidender Bedeutung. Oftmals werden in Wäschereien immer niedrigere Wasser- und Energieverbräuche angestrebt.

Schlechte Fleckentfernung und schlechterer Weißgrad aufgrund zu geringer Waschtemperaturen, vergraute und verfärbte Wäsche durch mangelndes Spülen und erhöhter Chemikalieneinsatz zur Kompensation der geringen Waschtemperaturen sind oft das Ergebnis dieser Sparmaßnahmen.

Mit der Entwicklung der dritten Generation des ECOSAN-Verfahrens haben wir einen entscheidenden Schritt zu einem sinnvollen Wasser-und Energiesparkonzept für die Wäscherei getan. Das ECOSAN 3.0-Verfahren ist ein waschtechnisch sicheres, ökologisch und ökonomisch sinnvolles Waschverfahren für Waschstraßen.

ECOSAN 3.0 ist das erste Verfahren, das Wasser und Waschmittel aus dem Klarwasch- und Spülzonenbereich zum Vorwaschen verwendet. Herzstück des neuen ECOSAN 3.0 ist unser AQUAHEAT –PURIFIER. Mit dieser innovativen Kombination aus Filter, Wärmerückgewinnung und Adsorber ist es nun erstmals möglich, das stark sauerstoffhaltige, mit Schwebstoffen und Flusen belastete Wasser aufzuarbeiten.

Das Ergebnis: 15-20% weniger Waschmitteleinsatz und nur 3l/kg Frischwasserbedarf. Zudem wird ein optimales Ausspülen von Flusen und Haaren durch 6 l/kg Wassereinsatz in der Spülzone gewährleistet.

Erfahren Sie mehr

ENERGY-Verfahren

Das DERVAL ENERGY-Verfahren ist unsere Antwort auf stark verschmutzte Berufskleidung, zunehmende Energiepreise und steigende Betriebskosten in der Wäscherei – denn Zeit ist Geld! In gewerblichen Wäschereien entscheidet der Faktor Zeit über die Sauberkeit der Ware, die Kapazität des Betriebes und über die Kosten für die Pflege der Textilien. Daher ist für eine Wäscherei schneller Waschdurchlauf bei optimaler Waschqualität nicht nur Wirtschaftsfaktor, sondern vor allem auch Wettbewerbsvorteil.

Mit dem DERVAL ENERGY-Verfahren machen wir die Vereinbarkeit von Kostenminimierung, Pflegegüte und Wäschelanglebigkeit möglich. Der Waschvorgang ist bereits im Temperaturbereich von 40 bis 60°C effizient und leistungsfähig. Sichtbare Sauberkeit und Erhalt der Schutzfunktionen bei den Textilien sind zu jeder Zeit garantiert. Zudem kann auf ein komplettes Waschbad verzichtet werden.

Umfangreiche Praxistests mit dem Waschkraftverstärker DERVAL ENERGY haben gezeigt, dass selbst bei stark verschmutzter Berufskleidung auf die Vorwäsche verzichtet werden kann! Für die Bilanz eines Waschverfahrens hat das ausgesprochen positive Auswirkungen!

Einsparungen bei Energie (50%), Wasser (30%) und Zeit (20%) sowie volle Maschinenausladung durch Verzicht auf Cooldown (bei Mischgeweben) sind Vorteile, die die Effizienz und Wirtschaftlichkeit des ENERGY-Verfahrens belegen.

Desinfektionsverfahren

Beim Vorliegen eines behördlich angeordneten Seuchenfalls ist die Wäschedesinfektion gemäß §18 Infektionsschutzgesetz (IfSG) A (Bakterien) und B (Viren) zwingend erforderlich und gesetzlich vorgeschrieben. In diesem Fall muss die Wäsche mit einem der vom Robert-Koch-Institut geprüften und anerkannten Desinfektionsmittel und –verfahren behandelt werden.

Ansonsten gilt Mietwäsche, Wäsche aus Krankenhäusern, Altenheimen und Pflegeeinrichtungen als infektionsverdächtig. Diese Wäsche wird in der Regel in Anlehnung an die vom VAH oder RKI gelisteten Verfahren gewaschen. Hierbei dient die Einhaltung dieser Listungsvorgaben ausschließlich der Prophylaxe. Gesetzliche Vorgaben existieren nicht.

Für den Vertrieb im europäischen Ausland müssen die Waschmittel bzw. Desinfektionswaschverfahren europäische Standards erfüllen: DIN EN 1276 (bakterizid), DIN EN 1275 (fungizid) und DIN EN 14476 (viruzid).

Wir bieten Ihnen Produkte und Verfahren, die sowohl RK-I und VAH-gelistet sind als auch die europäischen DIN Normen erfüllen. Durch die sehr geringen Dosiermengen und kurzen Einwirkzeiten sind unsere Desinfektionsverfahren besonders gewebeschonend und wirtschaftlich.

LANADOL ABAC-Verfahren

Mit der LANADOL- Nassreinigung ist eine schonende und wirksame Desinfektion empfindlicher Textilien bereits ab 30°C möglich. LANADOL ABAC erfüllt die Anforderungen der RAL 992/4 für Bewohnerwäsche und desinfiziert Textilien im Spülprozess entsprechend der EN-Normen 1275 (Hefe, Pilze), 1276 (Bakterien), 1040 und 14476 (Rota/Vakzinaviren) innerhalb von 5 Minuten ohne Einsatz von den faser- und farbschädigenden Persäurebleichen.

LANADOL ABAC eignet sich außerdem zur Desinfektion von Schutzkleidung und Atemschutzmasken und kann als Spülzonendesinfektionsmittel in Waschstraßen eingesetzt werden. LANADOL ABAC ist hartwasserbeständig, bewirkt auf Textilien antistatische Eigenschaften und einen leichten Appretureffekt.

Listungen / Normen
RAL 992/4    
DIN EN 1276 20°C 5ml/l, 1 Minute Einwirkzeit
DIN EN 1275 20°C 2,5ml/l, 5 Minuten Einwirkzeit
DIN EN 1040 20°C 0,125 ml/l, 5 Minuten Einwirkzeit
DIN EN 14476 20°C 10g/l, 5 Minuten Einwirkzeit (DVV/RKI Vakzinia/Rotaviren)

ESDOGEN-Verfahren

Gängige chemothermische Desinfektionen werden ab 60°C durchgeführt. Die Desinfektion von Wolle, Seide, Applikationen oder sonstigen empfindlichen Textilien würde die empfindlichen Fasern bei 60°C schädigen und unansehnlich machen. Das zur RKI-Listung angemeldete ESDOGEN-Desinfektionsverfahren bietet für diese empfindlichen Textilien die Lösung und beugt Faserschädigungen vor. Gleichzeitig werden Energie- und Wasserkosten gespart und die Umwelt geschont.

Listungen / Normen
RKI (Typ A, B) 40°C 4ml/l ESDOGEN DETERGENT, 6ml/l ESDOGEN DESINFECT, 20 Minuten Einwirkzeit (zur Listung angemeldet)

DERVAL RENT / OTTALIN PERACET-Verfahren

DERVAL RENT ist ein flüssiges Buntwaschmittel ohne optischen Aufheller und ohne Bleiche und ist für Textilien aus Baumwolle und Mischgeweben geeignet. In Verbindung mit OTTALIN PERACET – einem aktivierten Konzentrat zur Sauerstoffbleiche und Wäschedesinfektion – ist dieses chemothermische Verfahren hervorragend zur faserschonenden Bleiche und Wäschedesinfektion geeignet.

DERVAL RENT liefert, unabhängig von Wasserhärte, hervorragende Ergebnisse und entwickelt seine volle Waschkraft bereits bei 40°C. Durch die geringe Alkalität ist DERVAL RENT besonders warenschonend.

Listungen / Normen
VAH 60°C je 2ml/l, 10 Minuten Einwirkzeit

DERVAL SOLO / OTTALIN PERACET-Verfahren

DERVAL SOLO ist ein flüssiges Alleinwaschmittelkonzentrat für Weiß- und Buntwäsche aus Baumwolle und Mischgeweben. In Verbindung mit OTTALIN PERACET ist dieses chemothermische Verfahren hervorragend zur faserschonenden Bleiche und Wäschedesinfektion geeignet. OTTALIN PERACET wirkt durch Aktivsauerstoff und ist schnell und vollständig abbaubar.

DERVAL SOLO entfaltet seine volle Waschkraft bereits im Temperaturbereich von 40 °C. Es ist besonders warenschonend durch seine geringe Alkalität. DERVAL SOLO eignet sich sowohl für weiches als auch hartes Wasser.

Listungen / Normen
RKI (Typ A, B) 60°C je 2ml/l, 10 Minuten Einwirkzeit
VAH 60°C je 2ml/l, 10 Minuten Einwirkzeit
DIN EN 1276 20°C je 2ml/l, 15Minuten Einwirkzeit
DIN EN 1275 20°C 2,5ml/l DERVAL SOLO, 2ml/l OTTALIN PERACET, 5 Minuten Einwirkzeit

DERVAL POWER / OTTALIN PA CONC-Verfahren

Sehr starke Waschkraft bei niedrigsten Einsatzmengen zeichnen DERVAL POWER aus und begründen seinen wirtschaftlichen Vorteil. In Verbindung mit OTTALIN PA CONC ist chemothermische Desinfektion gemäß RKI-Richtlinien möglich. OTTALIN PA CONC ist ein Superkonzentrat zur Bleiche und zur Desinfektion von Textilien. Die Peressigsäure-Kombination ist besonders faserschonend und als Bleichzusatz für alle Waschverfahren geeignet.

Listungen / Normen
RKI (Typ A, B) 60°C 0,8ml/l DERVAL POWER und 0,8g/l OTTALIN PA CONC, 10 Minuten Einwirkzeit (zur Listung angemeldet)

TREBON SI / OTTALIN PERACET / OTTALIN PA CONC-Verfahren

TREBON SI ist ein hochkonzentriertes Alleinwaschmittel zur Wäsche stark verschmutzter Textilien aus Baumwolle und Mischgeweben und ist bereits bei sehr geringen Dosiermengen hochwirksam. Konstante Bleichaktivierung durch intensive pH-Pufferung bei gleichzeitig geringer Ätzalkalität zeichnen TREBON SI aus.

TREBON SI hat die Fähigkeit, gleichzeitig Wasserhärte und Schwermetallionen zu komplexieren, den pH-Wert über einen weiten Konzentrationsbereich zu stabilisieren und Waschalkalität zu liefern.

Die in TREBON SI eingesetzte einzigartige Tensid-Polymerkombination bewirkt sehr gute Pigment- und Fettentfernung. Hoher Weißgrad und eine höhere Lebensdauer der Textilien durch einen deutlich niedrigeren Reißkraftverlust im Vergleich zu herkömmlichen Alleinwaschmitteln sind durch den Einsatz von TREBON SI gewährleistet.

In Verbindung mit dem Bleich- und Desinfektionsmittel OTTALIN PERACET kann die Wäsche chemothermisch desinfiziert werden.

Chemothermische Desinfektion ist ebenfalls in Verbindung mit OTTALIN PA CONC möglich. OTTALIN PA CONC ist ein Superkonzentrat zur Bleiche und zur Desinfektion von Textilien. Die Peressigsäure-Kombination ist besonders faserschonend und als Bleichzusatz für alle Waschverfahren geeignet.

Listungen / Normen
RKI (Typ A, B) 60°C 2g/l TREBON SI, 2ml/l OTTALIN PERACET, 10 Minuten Einwirkzeit
RKI (Typ A, B) 60°C 1,2g/l TREBON SI, 0,8g/l OTTALIN PA CONC, 10 Minuten Einwirkzeit

TREBON BASIS / OTTALIN PERACET-Verfahren

TREBON BASIS ist ein phosphatfreies Basiswaschmittel zur Wäsche von Textilien aus Baumwolle und Mischgeweben. In Verbindung mit OTTALIN PERACET ist dieses chemothermische Verfahren hervorragend zur faserschonenden Bleiche und Wäschedesinfektion geeignet.

Listungen / Normen
VAH 60°C 2g/l TREBON BASIS, 2ml/l OTTALIN PERACET, 10 Minuten Einwirkzeit
RKI (TYP A) 65°C 2g/l TREBON BASIS, 2ml/l OTTALIN PERACET, 12 Minuten Einwirkzeit